RelevantFirst

Impulse für
Ihr Business

Ihre Inno­vations­berater für B2B

Ihr Unter­nehmen ist erfolg­reich, aber es fehlen neue Impulse und Inno­vationen?

Dann ist es an der Zeit, Strategien und Arbeits­weisen zu über­denken und Ihr Inno­vations­manage­ment neu aufzustellen.

 

Erfahrene Unter­nehmer­innen und Unter­nehmer nutzen mit uns die Chance, kreatives Potential richtig zum Aus­druck zu bringen. Sie und Ihr Team denken wieder neu, quer, schnell und un­vor­ein­genom­men. Wie erreichen Sie das? Mit Ihnen zu­sammen ent­wickeln wir Ziel-Positio­nierun­gen, schauen durch die Brille Ihrer Kunden von heute und morgen, bauen das „Next Big Thing“, denken wie Ihr ärgster Konkurrent und finden den Weg zu Ihren Wunsch­kunden. Das ist Inno­vation für B2B – auf Augen­höhe, flexibel und schnell.

 

 

Ihr Nutzen

Mit Methoden wie Business Canvas, Design Thinking, Visioning, Persona Develop­ment schaffen wir un­geahnte Agilität, zeigen neue Perspekti­ven und Inno­vations­chancen auf – und haben gemein­sam Spaß. Egal, ob Sie Ihr gesamtes Unter­nehmen fit machen wollen für digitale Heraus­forderun­gen, eine Ab­teilung einen Kick von außen braucht oder Sie Ihre Positio­nierung schärfen wollen.

 

 

Kunden­stimmen

Lesen Sie hier, welche Themen & Frage­stellun­gen unsere Kunden beschäftigen – und wie sie von uns profitiert haben:

STEMME

 

Wie verleiht man einer tradierten Produkt­sparte neuen Drive in inter­nationa­len Märkten?

»Der initiale Work­shop-Prozess hat Trans­parenz in den Status Quo ge­bracht und mit vielen Impulsen neue Per­spektiven für eine "Ver­marktung 2.0" offengelegt.«


Paul Masschelein, CEO

 

ZUM CASE >

SIGNAL IDUNA GRUPPE

 

Wie kann ein Versicherungs­­­konzern von der Digitali­sierung profitieren?

»Was Digitali­sierung bedeutet und wie sie sich auf unseren Ver­trieb aus­wirken wird, hat uns auf­ge­wühlt und begeistert – mit spannen­den Impul­sen, die uns am Ball bleiben lassen.«


Peter Ring, VSV Signal Iduna Gruppe

 

ZUM CASE >

GATE ASSOCIATION

 

Welche Antworten bietet der Fachverband den Flug­häfen und Airlines der Zukunft?

»Die Work­shops haben uns sehr geholfen, uns klarer und mutiger zu positio­nieren und unsere Stake­holder besser zu verstehen.«

Kay Bärenfänger, Präsident

 

ZUM CASE >

MBE MAILBOXES ETC.

 

Wie bekommt unsere Marken­führung neue Impulse und nutzt neue Chancen?

»Die Zusammen­arbeit war sehr inspirierend und hat mir und meinem Team viel Spaß bereitet. Die Ergeb­nisse waren extrem praxis­tauglich und zeigten uns neue Perspek­tiven auf.«


Laura Nolden, Marketing Manager

 

ZUM CASE >

AMMERAAL BELTECH

 

Wie entwickelt man bei einer Fusion ein gemein­sames Werte­gerüst?

»Gemeinsam wurde eine Positionierung erarbeitet, die dem zukünftigen Unter­nehmen eine klar verständ­liche und trag­fähige Corporate Identity im Markt verliehen haben.«


Uwe Schwenke, Vorstand Marketing & Vertrieb

 

ZUM CASE >

HQ BUSINESS

 

Welche Perspektive hat unser Markenportfolio im B2B-Umfeld?

»RelevantFirst hat uns während der letzten Jahre immer wieder mit ungewöhnlichen Ideen begeistert, die uns ungenutzte Chancen im Marketing, Vertrieb & Produktmanagement aufgezeigt haben.«


Fyn Tilicke, Head of Sales

 

ZUM CASE >

ILLIES

Wie führt man ein traditionelles Handelsunternehmen in die Zukunft?

»Die Keynote zu digitalem Vertrieb und der Strategie-Prozess haben sehr geholfen, unser Top-Management zu synchronisieren, unsere Prioritäten zu sortieren und klare Entscheidungen zu einem möglichen neuen Weg zu treffen.«


C. Michael Illies, CEO 

ZUM CASE >

 

 

Individuelle Methoden 

Auf dem Weg zu einer klaren Perspektive für Ihr Unternehmen haben sich bestimmte strategische Tools vielfach bewährt. Sie machen klar, wo die entscheidenden Stellschrauben sitzen, identifizieren kritische Punkte und zeigen Möglichkeiten zur Innovation.

 

An dieser Stelle kommt Ihnen unsere Erfahrung aus B2B zugute: Wir klären, welche Methoden sich für Ihre Herausforderung eignen und wie wir sie vernetzen können, um bei vertretbarem Aufwand ein nachhaltiges und aussagekräftiges Ergebnis zu gewährleisten:

Impulsvortrag

Relevantes aus Ihrem Markt und für Ihr Unternehmen. > mehr

Keynote

Stimmen Sie Ihr Management ein und nehmen es mit zu neuen Ufern!

Polaritäten-Profile

Wo stehen wir heute und wo wollen wir hin?

Personas

Kunden sind auch Menschen – natürlich. Aber wie ticken sie?

Scoring

Behalten Sie den Wettbewerb im Blick!

Mind-Maps

Entwerfen Sie das ideale Produkt oder die perfekte Dienstleistung.

Business Canvas

Überprüfen Sie Ihre Ideen aus allen Blickwinkeln.

SWOT-Analyse

Die perfekte Ergänzung zur Business Canvas.

Design Thinking

Lösen Sie sich von herkömmlichen Mustern.

Visioning

Entwickeln Sie Ideen vom Ergebnis aus gedacht!

Impulsvortrag

Sie möchten in Ihrem Team oder Ihrem Unternehmen eine Diskussion über Veränderungen durch Digitalisierung anregen, gerne auch kontrovers? Hier bieten wir Ihnen spannende Impulsvorträge an, die mit 20 bis 30 Minuten das Wesentliche erfassen.

 

Damit beleuchten wir die für Sie und Ihr Unternehmen und Ihre Branche relevanten Einflussfaktoren. Es geht beispielsweise um die Frage, welche Disruptoren sich Ihrem Geschäftsmodell nähern und welche Best Practice Cases es in Ihrer Branche dazu gibt.

 

Sie können einen Impulsvortrag sehr gut als Einleitung eines Strategiemeeting oder einer Managementtagung zur weiteren Entwicklung Ihres Unternehmens einsetzen.

Keynote

Um eine größere Gruppe von Menschen zu überzeugen und Ihr kommunikatives Ziel zu erreichen, setzen Sie eine Keynote von uns ein. Der Ausdruck Keynote stammt übrigens aus der Musik: A cappella-Chöre singen gemeinsam eine Keynote, um sich zu Beginn einzustimmen. Und ebenso dient die Keynote dazu, Menschen auf die Kernbotschaft Ihrer Veranstaltung einzustimmen.

 

Durch eine hervorragende und beeindruckende Präsentation des Vortrags und die Verbindung zwischen sich und Ihrem Publikum gelingt es dem Keynote-Speaker, Ihre Adressaten für das Thema zu motivieren und mitzunehmen. Damit das gelingt, konzipieren und individualisieren wir jede Keynote in allen Aspekten mit Ihnen, auf Ihre Situation bezogen und Ihr Ziel im Blick. Perspektivwechsel und Veränderungen leben davon, die Menschen zu begeistern, die sie tragen.

Polaritäten-Profile

Woraus ergibt sich der einzigartige Charakter Ihres Unternehmens? Welche Qualitäten prägen Ihr Team? Was kennzeichnet Ihre Produkte und Leistungen?

 

Mit Hilfe von Polaritäten-Profilen schaffen wir einen Raum zur Diskussion Ihres aktuellen IST-Profils und Ihrer zukünftigen SOLL-Ausrichtung. Dabei geht es darum, Ihr Unternehmen hinsichtlich relevanter Themenfelder und Attribute zu positionieren, Ihr Führungsteam für diese zu sensibilisieren und gemeinsame Ziele zu entwickeln.

 

Ergebnis: Ein klares Bild mit eindeutigen Aufgaben.
Polaritätenprofile haben sich als effiziente Methode bewährt: Sie zeigen auf, wo sich Status quo und Wunschpositionierung überschneiden und wo sie auseinanderdriften – kritische Handlungsfelder sind damit auf einen Blick ersichtlich.

Personas

Wer sind Ihre Entscheider wirklich? Was treibt sie an, wofür brennen sie? Wie, wo und wann treffen sie ihre Kaufentscheidungen?

 

Mit der Erarbeitung von Personas geben Sie Ihren Zielgruppen ein unverwechselbares Gesicht: Gemeinsam analysieren wir deren Bedürfnisse und Befindlichkeiten sowie ihre manchmal komplexen Entscheidungsprozesse. Wir ermitteln, welchen Einfluss diese Prozesse auf Ihr Geschäft haben und aus welchen Zielgruppen sich Ihr Kundenstamm zusammensetzt.

 

Ergebnis: Repräsentative, prototypische Kundenprofile.
Über Personas erhalten Sie ein umfassendes Verständnis von Entscheidungspräferenzen und -prozessen Ihrer wesentlichen Zielgruppen. Eine Basis, die maßgeblich in Ihre Unternehmenspositionierung einfließt: denn Kaufentscheidungen werden von Menschen getroffen – ihre Beweggründe zu kennen gehört zum Fundament jedes erfolgreichen Unternehmens.

Scoring

Wie bewegen Sie sich im Kreise Ihrer Mitbewerber? Wie werden Sie wahrgenommen? Was sind Ihre Stärken? Wo sind Sie angreifbar und warum?

 

Mit Scoring-Modellen screenen wir Ihr Wettbewerbsumfeld und bilden gemeinsam relevante Kriterien-Cluster. Dabei identifizieren wir Stärken und Schwächen der Konkurrenz und setzen sie in Bezug zu Ihrer Position, die sich damit noch klarer und trennschärfer umreißen lässt.

 

Ergebnis: Eine präzise Abgrenzung gegenüber Mitbewerbern.
Mit der abschließenden Interpretation und Gewichtung der Ergebnisse erarbeiten wir das Fundament für eine eindeutige Positionierung, die das aktuelle Wettbewerbsumfeld in besonderer Weise einbezieht.

Mind-Maps

Welchen Umfang sollte Ihr Produktportfolio haben? Welche Features wünschen Sie sich für einzelne Produkte und Leistungen? Was sind besonders wichtige Eigenschaften?

 

Anhand von Mind-Maps erarbeiten wir Ihr perfektes Produkt- und Leistungsangebot: Wertfrei und detailliert tragen wir zahlreiche Ausprägungsmöglichkeiten zusammen, definieren Prioritäten und Kategorien und entwerfen schließlich ein möglichst vollständiges Modell Ihres zukünftigen Sortiments.

Business Canvas

Sie möchten ein neues Geschäftsmodell umsetzen? Dann stellen sich viele Fragen. Welche Bausteine benötigt ein erfolgreiches Geschäftsmodell? Welche Partner brauche ich unbedingt? An welche Rahmenbedingungen muss ich denken?

 

Um in einer ersten Phase an alles zu denken, eignet sich das Business Canvas-Modell hervorragend. Sie erhalten alle entscheidenden Einflussfaktoren Ihres neuen Geschäftsmodells strukturiert auf einen Blick. So können wir gemeinsam schnell erkennen, wo wir noch einmal genauer hinsehen sollten – z.B auf den Markt, die Vertriebsprozesse oder die Erlösmodelle.

 

Das Business Canvas-Modell wird häufig eingesetzt, um innovative Geschäftsmodelle zu finden und auch um eventuell veraltete Geschäftsmodelle auf den Prüfstand zu stellen. Wir können damit auch viele Einzel-Ideen zu einem Geschäftsmodell modulartig zusammenfügen und zueinander in Beziehung setzen, bis ein marktfähiges Modell gefunden ist.

SWOT-Analyse

SWOT steht für Strengths, Weaknesses, Opportunities, Threats.

Welche sind die Stärken, aber auch die Schwächen Ihrer (künftigen) Produkte oder Dienstleistungen? Wo ergeben sich Gelegenheiten & Potenziale, wo lauern die Gefahren?

 

Gemeinsam beantworten wir die gestellten Fragen und überprüfen die neuen Geschäftsideen auf Herz & Nieren. Besonders in Kombination mit einem Business Canvas reichern die für die unterschiedlichen Kernbereiche relevanten SWOTs die Aussagekraft erheblich an und ebnen den Weg zur Entscheidungsfindung.

 

Ergebnis: Eine gründliche und systematische Überprüfung unter Berücksichtigung aller relevanten Marktparameter, zur weiteren Detaillierung eignen sich gewichtete Interpretationen (siehe auch Scoring).

Design Thinking

Das Silicon Valley gilt als besonders kreativ und innovativ. Welche Methode steckt dahinter? Unter anderem der von der d.school an der Stanford Universität entwickelte Ansatz Design Thinking. Hier versammeln sich Herangehensweisen unterschiedlichster Disziplinen.

 

In einem Prozess aus sechs Schritten werden Problem- und Lösungsraum klar unterschieden. Es geht darum, völlig offen neue Ideen zu entwickeln und dann aber mit Blick auf den Nutzer fokussiert zu bewerten. Auch hier arbeiten wir gern mit Personas, um den oft versteckten Bedürfnissen Ihrer Kunden auf die Spur zu kommen. Erst danach werden mit Kreativitätstechniken Lösungen systematisch entwickelt, getestet und iterativ optimiert.

Visioning

Visioning ist eine inspirierende Methode, um sich und Ihr Team für zukünftige Projekte zu begeistern und Ihren Blick auf Ihre erfolgskritischen Aktionen zu fokussieren.

 

Basierend auf Ihren Wertvorstellungen, Zielen und Stärken entwickeln Sie einen Weg zu Ihrem Unternehmen von morgen. Gemeinsam achten wir hierbei darauf, exogene und endogene Faktoren kreativ einzuweben. Der wertschätzende Abgleich mit Ihren Kolleginnen und Kollegen und das eigene Finetuning lässt aus einer anfänglichem Skizze Ihrer Vision ein realistisches Erfolgsbild werden.

 

Da alles vom positiven Ende aus gedacht und entwickelt wird, ist die Methode besonders motivierend. Denn mögliche, typische Bedenken und Hindernisse treten beim Visioning in den Hintergrund. Der Logik dieses Denkansatzes folgend wurden alle Schwierigkeiten schon berücksichtigt, umschifft oder gelöst.

Referenzen

Die Erfolge unserer Kunden sprechen für sich: was intensive Entwicklungsprozesse leisten können und wie wir mit den richtigen Impulsen gemeinsam neue Perspektiven für Unternehmer und Unternehmen entwickeln, sehen Sie am besten anhand unserer erfolgreichen Projekte.

 

Zusammen mit unseren Kunden konnten wir jeweils eine klare strategische Perspektive erarbeiten und für eine nachhaltige, zukunftsfähige Ausrichtung sorgen.

 

 

Kosten

Wir lieben Offenheit und Transparenz. Und das nicht nur in unseren Workshops und im Umgang miteinander, sondern auch bei den Kosten: Damit Sie von Anfang an wissen, was Sie zu welchem Preis erwartet, haben wir mehrere Pakete zusammengestellt. Alle enthalten wesentliche Elemente unseres Leistungsportfolios, unterscheiden sich jedoch in Komplexität, Umfang und beispielsweise in der Dauer des nachfolgenden Supports. Bei der Einschätzung Ihres Bedarfs unterstützen wir Sie gern!

 

 

SESSIONS & WORKSHOPS

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata.

 

 

 

S

M

L

XL

 
  • Paket S

    Sie sind prinzipiell gut "unterwegs", wollen sich aber vergewissern, ob Ihre Strategie der Marktbearbeitung immer noch die richtige ist. 

  • Paket  M

    Ihr Wettbewerb hat sich möglicherweise stärker verändert, als es auf den ersten Blick zu erkennen ist. Nun wollen Sie es genauer wissen und prüfen, inwieweit Sie Ihre Positionierung anpassen müssen, um mit dem veränderten Umfeld Schritt zu halten oder gar wieder einen Schritt voraus zu sein.

  • Paket L

    Märkte & Zielgruppen verändern sich, Wettbewerber stellen sich neu auf – vielleicht mit modernem Marketing und professionellem Vertrieb – und fordern alle Marktteilnehmer heraus. Darauf braucht man eine Antwort, die alle Einflussgrößen berücksichtigt und zügig umsetzbar ist. Möglicherweise wollen Sie aber auch mit einem neuen Produkt in einen neuen Markt eintreten. Dafür ist es unerlässlich, diese strategischen Aufgaben zu erledigen.

  • Paket XL

    Sie sind drauf und dran Ihr Unternehmen komplett auf den Kopf zu stellen, beispielsweise indem Sie in einen komplett neuen Markt einsteigen. Dafür brauchen Sie neue Vertriebswege, neues Personal und vor allem eine fundierte Strategie. In diesem Fall ist es unabdingbar, die Implementierung nicht nur im Unternehmen zu verankern, sondern auch nach innen und außen adäquat und nachhaltig zu vermitteln.

Session-Module
Positionierung: Qualitäten, Kernwerte & USPs
Personas: Zielgruppen & Wunschkunden
Portfolio: Idealprodukt/-dienstleistung & MVP
Player: Wettbewerb & Markt
Individuelle Anforderungen & Wünsche
Dokumentation & Ergebnisse
Executive Summary
Management-Präsentation
Mitarbeiter-Präsentation, inkl. Tool-Kit
Individuelle Anforderungen & Wünsche
Performance-Check nach 2 Monaten nach 6 Monaten nach 6 und 12 Monaten
  4.500 €11.000 € 18.000 € 1.800 € Honorar/Tag
S
  • PAKET S 

    Sie sind prinzipiell gut "unterwegs", wollen sich aber vergewissern, ob Ihre Strategie der Marktbearbeitung immer noch die richtige ist.

Session-Module
Positionierung: Qualitäten, Kernwerte & USPs
Personas: Zielgruppen & Wunschkunden
Portfolio: Idealprodukt/-dienstleistung & MVP
Player: Wettbewerb & Markt
Individuelle Anforderungen & Wünsche
Dokumentation & Ergebnisse
Executive Summary
Management-Präsentation
Mitarbeiter-Präsentation, inkl. Tool-Kit
Individuelle Anforderungen & Wünsche
Performance-Check
7.500 €
M
  • PAKET M 

    Ihr Wettbewerb hat sich möglicherweise stärker verändert, als es auf den ersten Blick zu erkennen ist. Nun wollen Sie es genauer wissen und prüfen, inwieweit Sie Ihre Positionierung anpassen müssen, um mit dem veränderten Umfeld Schritt zu halten oder gar wieder einen Schritt voraus zu sein.

Session-Module
Positionierung: Qualitäten, Kernwerte & USPs
Personas: Zielgruppen & Wunschkunden
Portfolio: Idealprodukt/-dienstleistung & MVP
Player: Wettbewerb & Markt
Individuelle Anforderungen & Wünsche
Dokumentation & Ergebnisse
Executive Summary
Management-Präsentation
Mitarbeiter-Präsentation, inkl. Tool-Kit
Individuelle Anforderungen & Wünsche
Performance-Check nach 2 Monaten
20.000 €
L
  • PAKET L 

    Märkte & Zielgruppen verändern sich, Wettbewerber stellen sich neu auf – vielleicht mit modernem Marketing und professionellem Vertrieb – und fordern alle Marktteilnehmer heraus. Darauf braucht man eine Antwort, die alle Einflussgrößen berücksichtigt und zügig umsetzbar ist. Möglicherweise wollen Sie aber auch mit einem neuen Produkt in einen neuen Markt eintreten. Dafür ist es unerlässlich, diese strategischen Aufgaben zu erledigen.

Session-Module
Positionierung: Qualitäten, Kernwerte & USPs
Personas: Zielgruppen & Wunschkunden
Portfolio: Idealprodukt/-dienstleistung & MVP
Player: Wettbewerb & Markt
Individuelle Anforderungen & Wünsche
Dokumentation & Ergebnisse
Executive Summary
Management-Präsentation
Mitarbeiter-Präsentation, inkl. Tool-Kit
Individuelle Anforderungen & Wünsche
Performance-Check nach 6 Monaten
35.000 €
XL
  • PAKET XL 

    Sie sind drauf und dran Ihr Unternehmen komplett auf den Kopf zu stellen, beispielsweise indem Sie in einen komplett neuen Markt einsteigen. Dafür brauchen Sie neue Vertriebswege, neues Personal und vor allem eine fundierte Strategie. In diesem Fall ist es unabdingbar, die Implementierung nicht nur im Unternehmen zu verankern, sondern auch nach innen und außen adäquat und nachhaltig zu vermitteln.

Session-Module
Positionierung: Qualitäten, Kernwerte & USPs
Personas: Zielgruppen & Wunschkunden
Portfolio: Idealprodukt/-dienstleistung & MVP
Player: Wettbewerb & Markt
Individuelle Anforderungen & Wünsche
Dokumentation & Ergebnisse
Executive Summary
Management-Präsentation
Mitarbeiter-Präsentation, inkl. Tool-Kit
Individuelle Anforderungen & Wünsche
Performance-Check nach 6 und 12 Monaten
2.500 € Honorar/Tag

 

 

 

 

IMPULSVORTRÄGE & KEYNOTES

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata

 

 

 

Flashlight

Impulsvortrag

Keynote

Speaker

 
  • Flashlight

    ... beispielsweise als Kick-off zu Strategiemeetings auf C-Ebene

  • Impulsvortrag

    ... für Management- und C-Ebene

  • Keynote

    ... für große Veranstaltungen, von der C-Ebene bis hin zu allen Mitarbeitern

  • Speaker

    ... für den individuellen Einsatz ganz nach Ihren Wünschen

Dauer 15-20 Minuten 1 Stunde 1,5 Stunden nach Bedarf
Aktuelle Marktübersicht
Ausführliches Vorgespräch über Skype/Telefon
Entwicklung der Storyline
Erkenntnisse der Bedeutung allgemeiner Entwicklungen für Ihr Unternehmen
Individuelle Anforderungen & Wünsche (z.B. Business Theatre)
  2.800 €4.000 € 6.000 € 1.800 € Honorar/Tag
Flashlight
  • Flashlight 

    ... beispielsweise als Kick-off zu Strategiemeetings auf C-Ebene

Dauer 15-20 Minuten
Aktuelle Marktübersicht
Ausführliches Vorgespräch über Skype/Telefon
Entwicklung der Storyline
Erkenntnisse der Bedeutung allgemeiner Entwicklungen für Ihr Unternehmen
Individuelle Anforderungen & Wünsche (z.B. Business Theatre)
3.750 €
Impulsvortrag
  • Impulsvortrag 

    ... für Management und C-Ebene

Dauer 1 Stunde
Aktuelle Marktübersicht
Ausführliches Vorgespräch über Skype/Telefon
Entwicklung der Storyline
Erkenntnisse der Bedeutung allgemeiner Entwicklungen für Ihr Unternehmen
Individuelle Anforderungen & Wünsche (z.B. Business Theatre)
5.000 €
Keynote
  • Keynote 

    ... für große Veranstaltungen, von der C-Ebene bis hin zu allen Mitarbeitern

Dauer 1,5 Stunden
Aktuelle Marktübersicht
Ausführliches Vorgespräch über Skype/Telefon
Entwicklung der Storyline
Erkenntnisse der Bedeutung allgemeiner Entwicklungen für Ihr Unternehmen
Individuelle Anforderungen & Wünsche (z.B. Business Theatre)
10.000 €
Speaker
  • Speaker 

    ... für den individuellen Einsatz, ganz nach Ihren Wünschen

Dauer nach Bedarf
Aktuelle Marktübersicht
Ausführliches Vorgespräch über Skype/Telefon
Entwicklung der Storyline
Erkenntnisse der Bedeutung allgemeiner Entwicklungen für Ihr Unternehmen
Individuelle Anforderungen & Wünsche (z.B. Business Theatre)
2.500 € Honorar/Tag

Ihre Impulsgeber

Der Unterschied liegt im Detail. Als Innovationsberater nehmen wir verschiedenste Rollen für Sie ein. Wir sind Experte, Vertrauensperson und Sparringspartner. Damit ist klar, wir müssen nicht nur fachlich, sondern auch menschlich zu Ihnen passen. Deshalb geben wir Ihnen an dieser Stelle einen ersten Eindruck von uns als Person – von oben bis unten, privat und beruflich ...

 

 

 

Ulrich Hofmann

Alles im Blick! Gern von oben...

 

Mit 14 Jahren schon abheben? Bereits als Kind war ich so sehr vom Fliegen angetan, dass ich sofort, als ich das not­wendige Alter hatte, den Segel­flug­schein absolvierte. Später habe ich weitere Lizenzen erworben, um das Medium Fliegen so vielseitig wie möglich zu erleben. Neben Motorseglern, Sport­flug­zeugen und Wasser­flug­zeugen zählten dazu auch das Paragleiten und Drachen­fliegen. Vor rund 10 Jahren war es ein Hänge­gleiter, mit dem ich viele erfüllte Flüge und bereichernde Erlebnisse in den Alpen hatte.

Was genau mich an der Fliegerei fasziniert? Es ist die schönste Art, sich einerseits zu fokussieren und anderer­seits aber auch zu besinnen, sich Dingen bewusst zu werden oder ihnen auf den Grund zu gehen. Nicht selten relativieren sich Zusammen­hänge, manchmal erlangt man neue Blick­winkel auf alltägliche Frage­stellungen. Dieser Perspektiven­wechsel steckt mir inzwischen im Blut und inspiriert mich immer wieder zu außer­gewöhn­lichen Lösungs­ansätzen. Gleich­zeitig ist Fliegen allerdings auch oft der kürzeste Weg, um rasch von A nach B zu kommen – ein Anspruch, der für mich bei jedem Projekt eine essenzielle Rolle spielt und mit dem ich meine Kunden ebenso auf kürzestem Weg vom "Status quo zum Ideal" bringe.

Good Morning Singapore!

 

Tag für Tag in einer Welt­metropole aufzuwachen, als einer von sechs Millionen Ein­wohnern täglich zur Arbeit zu fahren und abends zwischen Skyscrapern einzuschlafen, das an sich könnte man schon als Abenteuer bezeichnen. Doch inmitten einer so besonderen und agilen Kultur wie der Singapurs einerseits den Arbeits­alltag zu bestreiten und andererseits die Ver­antwortung für den Aufbau weiterer Nieder­lassungen in Asien zu über­nehmen, waren beruflich wohl meine aufregendsten Erfahrungen. Dabei war die Kommunikation in englischer Sprache noch die leichteste Übung. Doch mit asiatischer Mentalität zu verhandeln, Geschäfts­abschlüsse gern auch nach 20 Uhr unter Dach und Fach zu bringen oder Mitarbeiter der verschiedensten Nationen zu führen, das ist in der Praxis durchaus eine Heraus­forderung.

Zwei Jahre lebte und arbeitete ich so in Singapur als Vertriebs­leiter eines High-Tech-Unternehmens – eine Erfahrung, die in der immer globaler werdenden Welt für mich unersetzlich ist. Auch hier kommt sofort wieder das Thema Perspektiven ins Spiel. Persönlich und unter­nehmerisch. Ohne Perspektive keine Vision, keine klare Idee vom Weg, der zum Ziel führt. Egal, ob in der Heimat oder in fremden Kulturen.

Gemeinsame Marsch­richtung

 

Meiner Erfahrung nach ist es bei der Neuaus­richtung eines Unter­nehmens meist eine große Heraus­forderung den Prozess der internen Sensibilisierung und Synchronisation konstruktiv und effizient zu gestalten. Fast immer bestehen hier Diskrepanzen, die es aufzulösen gilt. Denn ein starkes Unternehmen kann nur entstehen, wenn alle Führungs­kräfte an einem Strang ziehen.

Eine klare Vorbildfunktion obliegt hier dem Management. Die Führungs­ebene muss überzeugend vorleben. Bereits hier fällt auf, dass zwar ein gewisses gemein­sames Grund­verständnis besteht, doch sobald es in die Tiefe geht, häufig Uneinigkeiten zwischen den einzelnen Unter­nehmens­bereichen herrschen.

Um hier eine gemeinsame Marschrichtung zu entwickeln, sind Work­shops eine ideale Gelegen­heit zur Synchronisation. Es gilt, alle Entscheidungs­träger abseits des Alltags­geschäfts an einen Tisch zu bringen und eine gemein­same Diskussion anzustoßen. Dieser Prozess kann einen Großteil der Zeit in Anspruch nehmen, ist jedoch unbedingt not­wendig, um anschließend wirkungs­volle Ergebnisse zu erzeugen. Als Berater übernehmen wir hier eine moderierende, inspirierende Funktion, bei der wir keine Inhalte vorgeben, aber den Dialog trotzdem bestimmt zu einem tragfähigen Konsens lenken.

Dranbleiben!

 

Welchen Tipp ich meinen Kunden am häufigsten gebe? Das A und O ist Kontinuität. Eine neue Unter­nehmens­perspektive ist nicht für immer. Natur­gemäß benötigt sie regel­mäßige Überprüfung und ggf. Anpassung. Wie hat sich die Firma weiter­entwickelt? Welche Bedürfnisse haben die Mitarbeiter? Wie hat sich der Markt verändert? In welche Richtung gehen die Wett­bewerber? Viele interne und externe Faktoren wirken tagtäglich auf ein Unter­nehmen ein. Deshalb ist es für die strategische Unter­nehmens­führung essenziell, seine eigene Position regelmäßig zu prüfen und gegebenen­falls anzugleichen. Diese Aufgabe sollte ein verbindlicher, wiederkehrender Termin im Kalender des Geschäfts­führers sowie der gesamten Management­ebene sein.

Bei unseren Strategie-Workshops legen wir großen Wert darauf, die Wichtigkeit einer regelmäßigen Auseinander­setzung mit der Ausrichtung des Unter­nehmens zu verdeutlichen und das Verständnis bei allen Beteiligten dafür zu schärfen.

Haltung bewahren!

 

Natürlich setze ich mich als Unter­nehmer selbst regelmäßig mit der Position & Perspektive des eigenen Unternehmens auseinander. Wie alle meine Berater-Kollegen kenne ich somit auch den Blick „von der anderen Seite“ und weiß, wie schwierig es manchmal sein kann, ein objektives Auge auf sein eigenes Unter­nehmen zu werfen. Gerade deshalb sollte ein guter Berater meiner Meinung nach einen echten Counterpart darstellen und dem Unter­nehmer schonungslos den Spiegel vorhalten. Er sollte mit kritischem Blick die Positionierung hinterfragen und in ent­scheiden­den Situationen hartnäckig bleiben, auch wenn er damit eine manchmal unangenehme Rolle einnimmt.

Nur auf diese Art und Weise ist es möglich, ein wirklich starkes Ergebnis zu erreichen, dass dem noch viel kritischeren Blicken von Kunden, Stakeholdern und Wett­bewerbern standhält. Gleich­zeitig bedeutet das nicht, dass es als Berater mein Ziel ist, dem Unternehmen eine gewisse Ausrichtung überzustülpen, denn wie Sie an meinen Füßen lesen können, ist es stets wichtig, eine authentische gemein­same Marsch­richtung zu erarbeiten, die von allen Beteiligten getragen werden kann.

Technik pur

 

Es war 1983, als ich den ersten Motor eines VW Käfers komplett ausgebaut habe, um die Kupplung zu tauschen und das gute Stück wieder für den Straßen­verkehr fit zu machen. Neben dem Spaß war es ein guter Neben­verdienst während meines Maschinen­bau­studiums. Es hat also nicht lange gedauert, da habe ich regelmäßig alte Käfer für 200 bis 300 Mark gekauft und repariert. Ich habe Durch­rostun­gen geschweißt, Vergaser eingestellt, Bremsen repariert – eben alles, was nötig war, um die Wagen wieder durch den TÜV zu bekommen. Anschließend habe ich sie für rund 1.500 bis 1.800 Mark weiter­verkauft. Doch vorher bin ich jeden einzelnen ein paar Monate selbst gefahren. So kam es, dass ich auch als Student immer mobil und in meiner KFZ-"Karriere" nach­einander stolzer Besitzer von 13 Käfern war.

Heute schraube ich zwar nicht mehr an Autos, doch die Beharrlich­keit, mich in komplexe Sach­verhalte hinein­zudenken und eine Lösung zu finden, ist mir geblieben – und ab und zu entwerfe ich doch noch das ein oder andere Design für Möbel, um sie schließlich in Eigen­regie zu bauen.

Jens Reinhard

Clown mit Bühnen­ csserfahrung

 

Mein Clowntrainer hat einmal zu mir gesagt „You are very resistent!“. Und in der Tat, Bühnen­arbeit ist nicht immer mit Erfolg verbunden. Man muss extrem belast­bar sein. Nicht umsonst heißt es: Clown gibt nie auf. Clown ist immer offen und neu­gierig. Clown kann alles. Clown fragt nicht nach, er macht. In meiner Rolle als Darsteller muss ich vor jedem Handlungs­schritt genau wissen, was ich will, sonst kann ich nicht über­zeugen. Das gilt für mich als Clown ebenso wie als Berater.

Belastbarkeit und Über­zeugungs­kraft sind für mich in vielen Lebens­bereichen von großer Bedeutung und deshalb auch etwas, das ich immer wieder trainiere und unter Beweis stelle, zum Beispiel beim Marathon oder Triathlon. Einer der Höhe­punkte war sicherlich meine Teil­nahme 1990 in Berlin am ersten gesamt­deutschen Marathon. Aber auch meine tägliche Rolle als Vater von zwei aufgeweckten Töchtern ist dabei nicht zu unter­schätzen.

Ideen-Entdecker

 

Tausche Führungs­position gegen Weltreise. Vor ein paar Jahren war genau das meine Ent­scheidung und so begab ich mich gemeinsam mit meiner Frau auf eine fast einjährige Reise mit der Fähre nach Litauen, mit der Transsibirischen Eisen­bahn nach China, später nach Australien, Neuseeland und Afrika. Aus meinem Umfeld hörte ich damals wider­sprüch­liche Meinungen. Doch ich wusste zu diesem Zeit­punkt bereits, dass es eine gute Wahl sein würde. In den elf Monaten habe ich so viele Ein­drücke und Wissen gesammelt, dass ich noch heute, Jahre später, davon profitiere.

Doch nicht nur auf Reisen, sondern auch im Alltag ist Neugierde für mich einer der wichtigsten Begleiter überhaupt. Ob Gespräche, Veran­staltun­gen, neue Sportarten, für mich birgt jede Situation eine potenzielle Inspirations­quelle für die nächste große Idee – man muss sie nur erkennen und kreativ einsetzen. Und genau das gehört zu meiner täglichen Routine. Fragt man meine Kunden nach meinen markantesten Charakter­eigen­schaften, so würde ihnen wahr­scheinlich genau diese Ideen­vielfalt und Begeisterungs­fähigkeit als erstes in den Sinn kommen.

Immer neue Herausforderungen

 

Auch wenn es passen würde, aber das Taschen­messer steht hier nicht vordergründig für meine Schweizer Wurzeln. Es ist vielmehr ein Symbol für meine Viel­seitig­keit. Während andere Menschen sich einem Hobby verschreiben und sich mit all ihrer Auf­merksam­keit dieser Passion widmen, liebe ich es, immer wieder neue Dinge aus­zuprobieren. Das kann vom Sport über die Musik bis hin zu außer­gewöhn­lichen Freizeit­aktivitäten wirklich alles sein. Zu meinen bisherigen Erfahrungen zählen unter anderem Fall­schirm­springen, Spring­reiten und Fechten. Erst kürzlich habe ich mit dem Bogen­schießen angefangen und auf Grund­lage meiner klassischen Klavier­aus­bildung versuche ich mich ebenso gerade im Komponieren.

Das reizvolle an all diesen Aktivitäten ist, dass ich mich in kurzer Zeit in vollkommen neue Sach­verhalte einfühlen muss. Mal geht es um Präzision, mal um Kraft und ein anderes Mal um Kreativität. Genau diese schnelle Auffassungs­gabe ist im Beratungs­geschäft von großer Bedeutung. Schließlich ist es unmöglich, in jeglichen Fach­bereichen eine langjährige Erfahrung vorzuweisen. Und wenn Sie mich fragen, ist das auch gar nicht not­wendig. Es geht vielmehr darum, ein Talent dafür zu entwickeln, sich schnell in neue Themen und Zusammen­hänge einzu­finden und ein gutes Gespür für adäquate Lösungs­wege zu beweisen.

Positive Impulse

 

Es ist immer wieder erstaunlich, welche spannen­den Aussagen in einem Work­shop entstehen und wie viele Leute etwas zu sagen haben, wenn sie denn einmal ernsthaft gefragt werden. Deshalb ist die Kommunika­tion auf Augenhöhe eine der wichtigsten Grund­sätze unserer Arbeitsweise. Damit möchten wir einen offenen Dialog unter allen Beteiligten ermöglichen, um gemeinsam eine ehrliche und später auch umsetzbare Positionierung zu finden.

Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist Spaß. Das kann eine spielerische Methode sein oder eine heitere Anekdote, um einen trockenen Sach­verhalt zu erläutern. Die Quintessenz daraus ist in jedem Fall: Spaß ist ein enorm wichtiger Faktor bei der Arbeit mit Menschen. Auch moderne Soft­ware­unternehmen machen es uns erfolg­reich vor. Sie versorgen uns im Arbeits­alltag mit User Interfaces, deren Bedienung echte Freude macht. Hier wird der Newsletter-Versand nicht einfach mit einem sachlichen „Ihr News­letter wurde versendet.“ bestätigt, sondern mit einem anfeuernden „High Five! Du hast es geschafft.“ Solche Details prägen das Gefühl und damit das Engagement – und genau das möchten wir bei unserer Arbeit mit den Auftrag­gebern erreichen.

In einem Satz

 

Diese Über­schrift mag für Menschen, die mich kennen vielleicht etwas verwirrend klingen, denn üblicher­weise hört man mich weitaus mehr als nur einen Satz sagen. Doch in diesem Fall geht es um den Knack­punkt einer guten Positionierung: ihre Prägnanz. Sobald man nicht mehr in einem Satz sagen kann, für was das Unternehmen steht, sollte man sich dringend mit seiner Positionierung auseinander­setzen. Und dabei meine ich nicht nur die reine Leistungsbeschreibung à la „Wir sind Hersteller von X und Y “, sondern additiv das authen­tische Wert­gerüst, was das Unter­nehmen kenn­zeichnet.

Ohne eine klare Differenzierung haben Unter­nehmen heutzutage kaum noch Chancen in meist gesättigten und stark kompetitiven Märkten. Die Stake­holder entscheiden heute blitz­schnell und müssen daher auf Anhieb verstehen, ob das Profil des Unter­nehmens zu ihren Bedürf­nissen passt oder nicht. Dauert dieser Prozess zu lange, ist die Chance meist vertan.

Tatendrang

 

Als Dienstleister hört man oft den Satz: „Lassen Sie das mal nicht Ihre Sorge sein“ sobald es um die interne Um­setzung von Workshop-Ergebnissen geht. Doch wenn Sie mich fragen, ist gerade das meine Sorge, denn meine Arbeit als Berater zielt ganz klar darauf ab, eine Positionierung zu entwickeln, die so schnell wie möglich auch Wirkung erzeugt. Die interne Implementierung der Ergeb­nisse obliegt jedoch dem Unter­nehmen. Häufig hakt es leider genau hieran. Es fehlen strukturierte Implementierungs­prozesse und auch die Bereit­schaft, echte Veränder­ungen zu schaffen ist nicht bei jedem gegeben.

Wie also erreicht man es, dass die gesamte Führungsebene mitzieht? Wie lebt man Werte tatsächlich vor? Wie schafft man Begeisterung bei jedem einzelnen Mitarbeiter? Es ist essenziell für eine erfolgreiche Positionierung, dass diese drängenden Fragen mit Taten beantwortet werden. Deshalb geben wir unseren Kunden stets ein Set von strategischen und operative Handlungs­empfehlungen an die Hand, mit denen Sie die erarbeiteten Ergebnisse effektiv und realistisch in Ihrem Unter­nehmen abbilden können. Und selbst­verständlich tauchen wir nach dem Positionierungs­prozess nicht ab, sondern stehen als Sparring­partner und Coach weiterhin zur Verfügung.

Tim Cortinovis

Der Wurm muss dem Fisch schmecken!

 

Immer an das Publikum denken. Das habe ich schon früh gelernt, als ich noch vor meinem Studium Fernseh­nach­richten moderiert habe. Spätestens aber, als ich dann schon nach meinem Studium einen Roman geschrieben und Kurz­geschichten auf Poetry Slam Events gelesen habe, war mir klar, dass Inhalte dem Publikum schmecken müssen und nicht dem, der auf der Bühne steht.

Um diese besondere Ver­bindung zu schaffen, helfen gute packende Stories. Und das beides versuche ich in bei Vorträgen und Keynotes zu verbinden, um die Zu­schauer niemals – wirklich niemals – zu lang­weilen.

Sahara & Hightech?

 

Schon die ersten beiden Jobs, die ich nach meinem Studium anfing, brachten mich auch professionell in die Welt von Hightech und Auto­matisierung. In einer Internet-Agentur überlegten wir mit Kunden wie Nivea, wie sich deren Produkt-Welten in das digitale Medium übersetzen ließen.

Kurz darauf fing ich bei einem Hamburger Tech-Startup an, dass mit der Personali­sierung einer Geo-Website bewiesen hatte, wie digitaler Vertrieb funktionieren kann. Las jemand auf der Geo-Website etwas über das Thema Wüsten wurde ihm oder ihr sofort der aktuelle Bildband Sahara angeboten. Rasend spannend war das für mich als Berufs­einsteiger, hatte ich doch schon als Jugendlicher einen Commodore C64 programmiert. Damals noch mit Basic und nicht mit Python. Und auch die Programme für die Feld­forschung für meine linguistische Master-Thesis Bedeutungs­konstitution im Hypertext hatte ich selbst entwickelt und geschrieben.

Vertrieb mit Herzblut!

 

Vertrieb, oh ja, Vertrieb. Eine echte Herzens­angelegen­heit. Zu sehen, dass Kundenwünsche mit Angeboten, Produkten und Dienst­leistungen über­ein­stimmen, ist schön. Und wenn dann die Kunden auch noch begeistert sind, weil sie den echten Nutzen erfahren, ist das großartig.

Seit fast zwanzig Jahren mache ich Vertrieb und lerne immer noch dazu. Wie können wir heute Kunden­orientierung leben? Was bedeutet das für uns? Wie kann ich Kunden­orientierung auch in meinem digitalen Vertrieb abbilden? All das sind wichtige Frage­stellungen, die mich permanent um- und antreiben. 

See positive!

 

Auf Spanisch heißt es „No hay mal que por bien no venga“. Zu Deutsch etwa „In allem Negativen gibt es etwas Positives“. Und das beschreibt sehr gut das Motto meines Lebens. Viele Situationen können wir nicht ändern. Wir können nur unsere Sicht­weise auf die Dinge und unsere Einstellung dazu ändern. Auch wenn ein Projekt nicht so läuft wie geplant, können wir immer noch die Frage stellen „Was lernen wir daraus?“ oder „Was ist die Chance darin?“. Und sowieso sind Probleme auch meist Geschäfts­chancen. Unser Ansinnen als erfolgreiche Unter­nehmer ist es doch, Probleme für unsere Kunden zu lösen.

Oder, wie es ein befreundeter Vertriebs­leiter neulich sagte, als sein Projekt so richtig schief lief: „Jetzt habe ich auch diese Situation schon einmal erlebt und weiß, wie ich damit umgehe.“

Hart am Wind!

 

Den Wind im Gesicht, unter mir ein schwankendes Deck. Ein starker Ausgleich. Ich will jetzt gar nicht mit all den alten Segel- und Business-Metaphern kommen. Aber am Ende eines Tages raus­zugehen auf die heimische Alster oder am Wochen­ende auf die Ostsee, macht den Kopf in fünf Minuten frei für neue Ideen, Gedanken und Inspirationen. Und so entstehen auch immer neue Perspektiven. Beim Segeln ist das tatsächlich wörtlich zu nehmen.

¡Buenos dias España!

 

Der Blick von außen ist wichtig. Mehrjährige Auslands­aufenthalte in Süd­spanien und Kuba haben meinen Blick geschärft, wo wir eigentlich gesellschaftlich und auch technologisch stehen. Und sprachlich? Klar, im Ausland zu leben hebt die Sprach­fähig­keiten in Spanisch und Englisch natürlich auf ein ganz anderes Niveau.

Ihr Umfeld für Impulse

Ein inspirierendes und ungezwungenes Umfeld im Co-Working Space WEWORK unterstützt kreative Prozesse und Workshops – im Zentrum Hamburgs an der Binnenalster oder an einem der 550 Standorte weltweit. 

 

 

 

Kennenlernen

 

Das klingt alles spannend, ich möchte Sie gerne kennenlernen. Bitte melden Sie sich bei mir:

 

 

Kontakt
NovusBox